Jun.-Prof. Dr.-Ing. Angela Ries


Forschungsinteressen
Das Fachgebiet Heterogene Werkstoffe befasst sich mit der werkstofflichen Untersuchung von Polymerwerkstoffen, die aufgrund ihrer strukturellen Beschaffenheit eine Heterogenität aufweisen. Das werkstoffliche Portfolio umfasst Hybridwerkstoffe, vornehmlich Kunststoff-Metall-Hybridstrukturen, geschäumte, eigenverstärkte oder gefüllte Polymere, Schichtwerkstoffe und gradierte Materialien.

Die Untersuchungsmethoden sind jeweils eng auf die werkstoffspezifischen Anforderungen abgestimmt und verfolgen verschiedene Ansätze zur Interpretation und zum Verständnis der Versagensmechanismen. Dabei werden bspw. ortsaufgelöste Analysemethoden, wie in-situ Detektion von Spannungsüberhöhungen durch REM, CT oder Lichtmikroskopie sowie die Betrachtung von Randzoneneffekte und Initiierungsmechanismen von Rissbildungen berücksichtigt. Ebenfalls werden zyklisch-dynamische Belastungsszenarien oder crashrelevante Spezifika sowie Alterungsbeständigkeiten mit/ohne Medieneinfluss verfolgt. Durch die adressierten Fragestellungen wird ein Beitrag für die Auslegung von heterogenen Hochleistungspolymeren geleistet, indem die Sicherheit und Zuverlässigkeit der betrachteten Werkstoffe unter Hoch- und Langzeitbeanspruchungen erhöht wird.



Berufliche Tätigkeiten

09/2017 - 08/2023
Juniorprofessorin für Heterogene Werkstoffe, Institut für Werkstofftechnik, Universität Kassel

12/2013 - 08/2017
Projektleiterin und Entwicklungsingenieurin im Geschäftsfeld Getriebe, Aufgabenprofil Kunststoffe und Leichtbau, Volkswagen AG, Standort Baunatal

04/2013 - 03/2014
Abteilungsleiterin der Abteilung „Thermoplastischer Leichtbau“ am Lehrstuhl Kunststofftechnik, Institut für Werkstofftechnik der Universität Kassel

04/2011 - 03/2014
Geschäftsführerin des Sonderforschungsbereiches Transregio 30

12/2007 - 03/2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Werkstofftechnik, Kunststoff- und Recyclingtechnik, später Kunststofftechnik der Universität Kassel

07/2004 - 11/2007
Studentische Hilfskraft am Institut für Werkstofftechnik, Kunststoff- und Recyclingtechnik, Universität Kassel



Akademischer Werdegang

  • 04.2010 - 07.2015
    Universität Kassel, Fachbereich Maschinenbau,
    Schwerpunkt Werkstofftechnik, Dissertation
    „Thermo-mechanische Gradierung eigenverstärkter Polypropylen-Composite“, Disputation
    am 09.07.2015 mit Auszeichnung

  • 11.2006 - 11.2007
    Universität Kassel, Fachbereich Maschinenbau,
    Schwerpunkt Werkstofftechnik, Diplom II mit ausgeführten
    Materialuntersuchungen am Institute of Materials and Structures der Technischen
    Universität Riga, Lettland

  • 04.2002 - 10.2006
    Universität Kassel, Fachbereich Maschinenbau, Diplom I



Publikationen

2012
2011
2010
2010
2010
2009
2009
2009
2008
2007


Vorträge

11/2017
Verformungsverhalten von eigenverstärkten Thermoplastverbunden
DGM-Fachausschusssitzung Polymerwerkstoffe, Dresden

12/2015
06/2013
Lokale Verformungen in einem eigenverstärkten Verbundwerkstoff
Vortrag DGM AG Mikrostrukturmechanik und Computersimulation, FH Osnabrück

09/2012
05/2012
Technologievorstellung eines innovativen Leichtbau-Scharniers
2. Möbel-Leichtbau-Symposium der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo

06/2010
Potentiale eigenverstärkter PP-Faserverbundwerkstoffe
Möbel-Leichtbau-Symposium der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo

11/2009
Compression Moulding Technology dir Process Induced Property Gradation
Advances in Plastics Technology - APT‘09, No.: 18, Katowice, Poland

09/2009
Filament Winding Technology in View of Carbon Fibre Composites
Baltic Polymer Symposium 2009, Ventspils, Lettland

05/2008
Material Behaviour of Self-reinforced Polypropylene under Impact Load
XV. Conference Mechanics of Composite Materials, Riga, Lettland


Zuletzt aktualisiert 2018-04-05 um 09:51