Prof. Dr.-Ing. Albert Claudi

FB 16 - Elektrotechnik / Informatik - Anlagen und Hochspannungstechnik

Forschungsinteressen
Elektrische Isolierstoffe für die Hochspannungstechnik /
Hochspannungsmesstechnik /
Monitoring und Diagnose von elektrischen Netzen und Anlagen /
Overhead Line Monitoring with Unmanned Aerial Vehicles (UAV)



Akademischer Werdegang

Prof. Dr.-Ing. Albert Claudi (1954) studierte und promovierte an der RWTH Aachen. Als Oberingenieur am dortigen Institut für Hochspannungstechnik wechselte er 1988 in die Industrie. Bis 1990 arbeitete er als Referent für Anlagen und Neue Energien bei der AEG in Frankfurt, von 1990 bis 1998 leitete er die Entwicklung bei der Haefely Test AG in Basel und war von 1996-1998 stellvertretender Geschäftsführer. Von 1998 bis zum Jahr 2000 Direktor für Forschung und Entwicklung bei der Raychem GmbH in München, heute Tyco Electronics. Seit September 2000 Universitätsprofessor an der Universität Kassel und Leiter des Fachgebietes Elektrische Anlagen und Hochspannungstechnik. In der CIGRÉ arbeitet er in verschiedenen Working Groups des Study Committee D1 und in der Working Group B2-52: „Robotics for Overhead Lines"


Mitgliedschaften und hochschulexterne Funktionen

seit 01/2000
VDE / ETG
Mitglied

seit 1997
CIGRE International Council On Large Electric Systems
Study Committee D1 und B2



Publikationen
Go to first page Go to previous page 1 von 6 Go to next page Go to last page

2019
2018
2018
2018
2018
2018
2018
2018
2018
2017

Zuletzt aktualisiert 2017-22-11 um 17:21