Prof. Dr. Jan Hemming

FB 01 - Humanwissenschaften - Systematische Musikwissenschaft


Rufe auf eine Professur

01.03.2005
Systematische Musikwissenschaft
Universität Kassel



Akademischer Werdegang

1989 - 1992 Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Physik an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main


1992 - 1995 Studium der Musikwissenschaft und Philosophie an der TU-Berlin


26. Juni 1995 Abschluss der Magisterprüfung im 12. Semester (Note "sehr gut")


1996 - 1997 Tätigkeit im Rechenzentrum und am Forschungszentrum populäre Musik (Prof. Dr. Peter Wicke) der Humboldt-Universität Berlin


1997 - 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand bei Prof. Dr. Günter Kleinen im Fachbereich 9 (Musik) der Universität Bremen


23. Nov. 2000 Promotion in Musikwissenschaft (Bewertung: "magna cum laude")


13. Dez. 2000 Assistent der systematischen Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


1. April 2005 Vertretungsprofessor für Systematische Musikwissenschaft an der Universität Kassel


1. Okt. 2005 Universitätsprofessor für Systematische Musikwissenschaft an der Universität Kassel


 



Mitgliedschaften und hochschulexterne Funktionen

seit 2006
Gesellschaft für Musikforschung
Mitglied, Sprecher der Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft seit 2008

seit 2000
Gesellschaft für Popularmusikforschung (GfPM)
Mitglied

seit 1999
International Association for the Study of Popular Music (IASPM)
Mitglied; Executive Committee 2001-2003

seit 1997
Deutsche Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM)
Mitglied

seit 1994
Dachverband der Studierenden der Musikwissenschaft e.V. (DVSM)
Gründungsmitglied



Publikationen
Go to first page Go to previous page 1 von 7 Go to next page Go to last page

2019
2019
2019
2019
2019
2019
2018
2018
2018
2018


Vorträge
Go to first page Go to previous page 10 von 10 Go to next page Go to last page

09/2000
"Musikalische Begabung" aus Sicht der "Cultural Studies".
Deutsche Gesellschaft für Musikpsychologie, Freiburg

09/1999
 'Let alone popular music(ians)...' - Dimensions of research-based institutional support.
European Committee for the Cognitive Sciences in Music (ESCOM), Luzern (Schweiz)

07/1999
"Materialist Ethnography” and the notion of "talent”.
International Association for the Study of Popular Music, Sydney (Australien)

07/1999
04/1999
Was ist gute Musik?
Bundesverband Studentische Kulturarbeit, Potsdam

Fragen und Methoden der Popmusikforschung.
Interdisziplinäres Kolloquium, TH-Darmstadt



Weitere Forschungsaktivitäten
Go to first page Go to previous page 1 von 3 Go to next page Go to last page

2019
2018
2018
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Musik
Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung

2014
2014
Produktivität von Musikkulturen
Durchführung eines Kongresses, einer Tagung, einer Vortragsveranstaltung

2014
Tagung der Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft innerhalb der Gesellschaft für Musikforschung
Durchführung eines Kongresses, einer Tagung, einer Vortragsveranstaltung

2012
Bibliothekskommission des FB01
Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung

2012
Internationalisierungsbeauftragter des Instituts für Musik
Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung

2012
Mitglied des Fachbereichsrats FB01 (Humanwissenschaften)
Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung

2012
Studienberater des Instituts für Musik
Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung


Zuletzt aktualisiert 2020-07-07 um 14:10