apl. Prof. Dr. Wolfgang Ayaß


Forschungsinteressen
Geschichte des Sozialstaats. Sozialpolitik im deutschen Kaiserreich, der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus.


Akademischer Werdegang


geb. 24. Juni 1954 in Marbach am Neckar.

 





























































 


1976 - 1981




Studium am Fachbereich Sozialwesen der Gesamthochschule Kassel. Abschluß: Diplomsozialarbeiter/ Diplomsozialpädagoge




1982 - 1985




Sozialarbeiter im Nachtasyl der Sozial- und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe




1985 - 1988




Studium der Soziologie, Politikwissenschaften und Geschichte am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Gesamthochschule Kassel. Abschluß: Magister Artium




1986 - 1992




Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für Sozialwesen in Mannheim




1988 - 1991




Doktorand am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Gesamthoschschule Kassel. Thema der Dissertation: Das Arbeitshaus Breitenau. Bettler, Landstreicher, Prostituierte, Zuhälter und Fürsorgeempfänger in der Korrektions- und Landarmenanstalt Breitenau (1874-1949), Kassel 1992 .




1990 - 1993




Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gesamthochschule Kassel, Geschäftsführung der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Nationalsozialismus




1991 - 2000




Lehrbeauftragter an der Universität Gesamthochschule Kassel (ab 2000 Lehre als Privatdozent bzw. außerplanmäßiger Professor)




seit 1992




Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Quellensammlung zur Geschichte der deutschen Sozialpolitik 1867 bis 1914 der Historischen Kommission der Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Mainz).




seit 1999




Lehrbeauftragter der Universität Göttingen




2000




Habilitation für das Fach "Sozialpolitik", schriftliche Habilitationsleistung: "Asoziale" im Nationalsozialismus, Stuttgart 1995 mit Quellenedition "Gemeinschaftsfremde". Quellen zur Verfo1gung von "Asozialen" 1933-1945, Koblenz 1998.

Privatdozent an der Universität Gesamthochschule Kassel.




seit 2004




Arbeitsstellenleiter der Quellensammlung zur Geschichte der deutschen Sozialpolitik 1867 bis 1914 der Historischen Kommission der Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Mainz).




seit 2007




außerplanmäßiger Professor an der Universität Kassel




2011




Vertretungsprofessur am Fachbereich Humanwissenschaften der Universität Kassel im Sommersemester 2011




 




Publikationen

2009
2005
2003
2001
2000
1998
1997
1996

Zuletzt aktualisiert 2017-22-11 um 17:24