Prof. Dr. Ewald Langer

FB 10 - Mathematik und Naturwissenschaften - Ökologie


Forschungsfelder


Forschungsinteressen
Mykologie, Aphyllophorales, Corticaceae s.lat., Biodiversität, Phylogenie, Biogeographie


Akademischer Werdegang

Professur
  • Okt. 2002: Berufung Professur für Ökologie (C4), Universität Kassel
  • April 2001: Vertretungsprofessur für Ökologie, Universität Kassel

Post doc
  • Dez. 2000: Einreichung der Habilitation bei der Fakultät für Biologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • seit März 1995: Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Tübingen
  • März 1994: Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Tübingen

Universität
  • Febr. 1994: Promotion (summa cum laude)
  • Aug. 1990: Diplom in Biologie (sehr gut), HF Botanik, NF Mikrobiologie, NF Pharmazeutische Biologie, NF Geologie
  • Sept. 1983: Immatrikulation an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen

Juli 1982 - Sept. 1983     Wehrdienst

Schule
  • Juni 1982: Abitur (allgemeine Hochschulreife), Stiftsgymnasium, Sindelfingen


Mitgliedschaften und hochschulexterne Funktionen

seit 12/2012
Deutsche Botanische Gesellschaft

seit 2001
Deutsche Gesellschaft für Mykologie
Präsident 10/2008 - 11/2011

seit 1994
Mycological Society of America

seit 1994
Regensburger Botanische Gesellschaft



Publikationen
Go to first page Go to previous page 1 von 6 Go to next page Go to last page

2020
2020
2020
2019
2019
2019
2019
2018
2018
2018


Weitere Forschungsaktivitäten
Go to first page Go to previous page 1 von 11 Go to next page Go to last page

2018
2018
2018
Aquatische Hyphomyceten
Betreuungstätigkeit

2018
2018
2018
2018
2018
2018
2018

Zuletzt aktualisiert 2019-19-03 um 10:32