Drittmittelprojekt

Gesamtevaluation der Erschließungsprojekte der IG Metall


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 12/201706/2018


Zusammenfassung



Mitte der 2000er Jahre,
nach dem Verlust von beinahe 500.000 Mitgliedern in nur wenigen Jahren, wurde
für die IG Metall deutlich, dass sie als Antwort auf die grundlegenden
Prob-leme der Mitgliedergewinnung strukturelle, organisationspolitische
Antworten geben sollte. Ausgehend von ersten örtlich-begrenzten Initiativen
über den Struktur- und Investitionsfond und ein erstes branchenweites Projekt
wurden zunehmend systematischere Erschließungserfahrungen gewonnen. Jedoch
existierten und existieren weiterhin differente Vorstellungen bzgl. der genauen
Realisierung. Die 2015 organisationsweit gestarteten bezirklichen
Erschießungsprojekte verfolgen nun das Ziel, eine stärker systematische
Mitgliederpolitik zu verankern.



Das Evaluationsprojekt
untersucht, inwiefern die Startprogrammierung für diese Projekte erfolgreich
umgesetzt werden konnte. Welche systematischen Erfolgsfaktoren können
identifiziert werden, welche zentralen Akteurskonstellationen, Verhaltensweisen
und Zielsetzungen lassen sich feststellen und welche Handlungsempfehlungen zur
Verbesserung der Projekte gibt es?



Im Rahmen der Evaluation
wurde ein verknüpftes Methodendesign mit vier Zugängen entwickelt, das auf zwei
zentralen Untersuchungssäulen basiert: Die erste Säule erfasst mittels einer
Online-Befragung (Zugang 1) und qualitativer Interviews (Zugang 2) insbesondere
die Prozesse innerhalb der einzelnen Projekte, während die zweite Säule anhand
einer Abfrage der betrieblichen Rahmendaten (Zugang 3) aller
Erschließungsbetriebe sowie weiterer statistischer Daten (Zugang 4) versucht,
ein objektives Abbild des zentralen Projektgegenstandes zu erreichen. Die
Evaluation des Gemeinsamen Erschließungsprojektes der IG Metall erfolgt somit
sowohl über einen qualitativen Zugang mittels ExpertInnen-Interviews als auch
eine standardisierte Online-Umfrage. Die Auswertung des quantitativen Teils
nutzt multivariate Statistik, Korrelationsanalyse und Signifikanztests.


Zuletzt aktualisiert 2020-11-11 um 12:07