Project without external funding

Einführung entscheidungsnaher Absolventenstudien an der Universität Kassel (UNIKAB)


Project Details
Project duration: 200710/2009


Abstract
2007 wurde an der Universität Kassel mit der Implementierung regelmäßiger hochschulweiter Absolventenstudien begonnen. In Kooperation mit den Fachbereichen führt INCHER-Kassel jährlich zentrale Absolventenbefragungen für die Universität Kassel durch. Einzelne Fachbereiche werden zudem bei der Durchführung dezentraler Studienabschlussbefragungen unterstützt.
Mit diesem Schritt sollen Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der Hochschule gestärkt werden. Absolventenstudien liefern nicht nur für die Hochschulforschung wertvolle Informationen über die Beziehungen zwischen Hochschule und Beruf, sondern der Erfolg von Absolventen im Beschäftigungssystem kann auch als wichtiger Indikator für die Qualität der Hochschulausbildung angesehen werden.
Wenn Absolventenstudien einen produktiven Nutzen für die Hochschulen haben sollen, müssen sie regelmäßig, hochschulweit und mit einem professionell entwickelten Instrumentarium durchgeführt werden; denn die Erhebung von Daten ist nur der erste Schritt auf einem Weg, der weiter führt: über die Analyse, die Kenntnisnahme und die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen zur Umsetzung von daraus entwickelten Maßnahmen im Hochschulalltag.
An dem Projekt beteiligt sind die Abteilung Studium und Lehre der Universität Kassel (die Projektleitung liegt bei Marion Schomburg, Leiterin der Abteilung Studium und Lehre), das INCHER-Kassel (Kerstin Janson, Choni Flöther und Harald Schomburg), verschiedene Fachbereiche der Universität Kassel und als Kooperationspartner die Hochschule Fulda mit zwei gemeinsamen Masterstudiengängen.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 13:50