Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Atomare Rekombinationsparameter für die Entwicklung von Röntgenlasern


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 10/19982005


Zusammenfassung
Die Entwicklung kohärenter Röntgenquellen erfordert ein detailliertes Verständnis der atomaren Anregungs- und Zerfallsprozesse in heißen Plasmen. Dafür sind umfangreiche Rechnungen für hochgeladene Ionen der zu Nickel und (künftig auch) zu Pallidium isoelektronischen Folgen im Rahmen einer relativistischen Theorie notwendig, die auch die Effekte der Relaxation und Korrelation einschließen.


Projektleitung


Weitere Projektbeteiligte

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:50