Externally funded project

Nachhaltigkeit für den Bergpark in Kassel- Wilhelmshöhe


Abstract


Das Forschungsziel dieses Projektes liegt auf der Entwicklung von Nachhaltigkeitskriterien für Freianlagen und Parks sowie deren Bauten, aufgezeigt am Beispiel des Bergparks in Kassel - Wilhelmshöhe. Aufgrund seiner Besonderheit, als größter Bergpark Europas und vor allem mit der Anmeldung zur Anerkennung als Weltkulturerbe im Jahr 2010, bietet er ein hohes Potenzial hinsichtlich seiner künftigen Ausrichtung für die Region und über die Region hinaus, um dabei Ziele und Qualitätskriterien für die Nachhaltigkeit zu entwickeln. Diese Entwicklung soll auf Basis der ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Kriterien der Nachhaltigkeit entstehen. Nicht unerwähnt bleiben soll hier die „Umrahmung" dieses Forschungsprojektes durch die Aktivitäten des nordhessischen Kompetenznetzwerks Dezentrale Energietechnologien (deENet) und dessen Bewerbung für die Region im Spitzenclusterwettbewerb, im Rahmen der Hightech-Strategie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Mit dem Ziel der Umsetzung regionaler Innovationspotenziale in eine dauerhafte Wertschöpfung zu fördern. Hier stehen u.a. die Kriterien der Elektromobilität mit im Vordergrund, die auch im Bergpark mit berücksichtigt werden müssen.




Principal Investigator


Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 13:32