Project without external funding

Ökologische Charakterisierung und Entwicklung von Börden-Bächen im zentralen Mittelgebirge


Project Details
Project duration: 01/200712/2011


Abstract
Promotionsvorhaben von Bastian Rupp an der Universität Kassel, Fachbereich 06: Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung, FG Gewässerökologie, Gewässerentwicklung

Fragestellung
· Was sind die wesentlichen Merkmale von Börden-Bächen und ihrer Auen im Zentralen Mittelgebirge unter den Gesichtspunkten
· Morphologie
· Organismenbesiedlung und
· physisch-chemikalische Verhältnisse?
Im Vordergrund stehen hierbei die Erfassung und Bewertung der Börden-Bäche Jungfernbach, Ems und Elbe sowie die Suche, Ableitung und Beschreibung von Referenzgewässern für den natürlichen Zustand dieser meist stark anthropogen überformten, feinmaterial- und nährstoffreichen Gewässer sowie der Vergleich mit anderen Lössgewässern.
Durch ihre Lage in besonders gut für Ackerbau geeigneten Landschaften sind Börden-Bäche zumeist besonders stark beeinträchtigt:
Dadurch, dass Börden-Bäche schon relativ früh und umfassend anthropogen verändert wurden, sind naturnahe Abschnitte heute äußerst selten.
Die Suche nach Referenzgewässern dient der Aufstellung eines Leitbildes, welches zur zukünftigen Bewertung, Entwicklung und Unterhaltung von Lössgewässern geeignet ist und aus welchem entsprechende Maßnahmenvorschläge besonders für die Unterhaltung entwickelt werden.
Eine systematische Zusammenstellung der Auswirkungen von Unterhaltsmaßnahmen auf Lössgewässer existiert bislang nicht.

Bestandserfassung
Die Darstellung des Ist-Zustandes der betreffenden Gewässer und Auen und damit der gewässerökologischen Situation erfolgt durch
· physikalisch-chemische Analysen
· Beschreibung der aquatischen und amphibischen Lebensgemeinschaften (Makrozoobenthos aquatische Makrophyten, amphibische und terrestrische Vegetation)
· Beschreibung des Gewässerumfeldes (bachbegleitende Biotope, Nutzungsstrukturen der Aue).
Diese Untersuchungen dienen dem Herausarbeiten wesentlicher Merkmale, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der untersuchten Gewässer.

Leitbildentwicklung
Ein wesentliches Ziel der Arbeit besteht in der Ableitung eines Leitbildes für lössgeprägte Börden-Bäche.
Die Ableitung des Leitbildes für lössgeprägter Börden-Bäche geschieht parallel zu der Suche und Untersuchung von Referenzgewässern an Hand der zuvor aufgestellten Typisierung entsprechend den morphologischen, hydrologischen, chemischen und biologischen Eigenschaften. Bereits bestehende Leitbilder für lössgeprägte Börden-Bäche werden überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Maßnahmen- und Unterhaltsvorschläge
Ziel ist es, einen Leitfaden für nachhaltige und schonende Unterhaltungsmaßnahmen für den Gewässertyp der Lössgewässer aufzustellen, welcher speziell auf die besonderen Erfordernisse dieses Gewässertypes zugeschnitten ist.


Last updated on 2017-11-07 at 13:53