Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Messianismus zwischen Mythos und Macht


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 19931994


Zusammenfassung
Hervorgegangen aus dem Symposion "Kabbala und Romantik" (1991-1993) wurde das Forschungsvorhaben thematisch erweitert, um verschiedene Aspekte des jüdischen Denkens in der europäischen Geistesgeschichte brennpunktartig untersuchen zu können. 1993 folgte ein Symposion mit 15 Vorträgen, die unter dem Titel "Messianismus zwischen Mythos und Macht" ediert wurden: Goodman-Thau, Eveline / Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (Hrsg.): Messianismus zwischen Mythos und Macht. Jüdisches Denken in der europäischen Geistesgeschichte, Berlin 1994, 271 S. Mit Beiträgen von: Aleida Assmann, Claus-E. Bärsch, Michael Beintker, Yaacov Ben-Chanan, Micha Brumlik, Michael Daxner, Jean-Luc Evard, Richard Faber, Eveline Goodman-Thau, Karl Erich Grözinger, Gert Mattenklott, Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Christoph Schulte, Georg Syamken, St?phane Weiss. Die vorausgegangen Studien siehe unter dem Projekt "Kabbal und Romatik" (1991-1993). Zur Fortsetzung der Forschungen siehe das Projekt "Vergegenwärtigungen des zerstörten jüdischen Erbes" (1995-1998) sowie zum fortlaufenden Forschungszusammenhang die Projekte "Forschungen zu Franz Rosenzweig" (seit 1986) und "Franz-Rosenzweig-Gastprofessur" (1987-2005).


Weitere Projektbeteiligte

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:53