Project without external funding

Semiotik der Einzelmedien


Project Details
Project duration: 01/199512/1999


Abstract
Semiotik der Einzelmedien Leitung: Prof. Dr. Winfried Nöth/Dr. Karin Wenz)
In diesem Projekt, das Mitte 1999 zum Abschluß gelangte, geht es um die Semiotik der Medien Bild, Photographie, Comics, Film, Werbung, Computer und Landkarten. Der Stand der Forschung wurde aufgearbeitet, und neue Perspektiven der Mediensemiotik wurden erörtert. Zusammenfassend sind einige Ergebnisse in mehreren Artikeln der Sektion Medien im 1999 erschienenen neuen Handbuch der Semiotik dargestellt. Spezifische Teilergebnisse sind folgende:
Semiotik des Bildes und der Photographie Zu diesem Thema erschien 1998 das Buch Imagem: Cogni??o, semi?tica, m?dia von Winfried Nöth und Lucia Santaella. Es thematisiert semiotische Grundfragen zur Theorie des Bildes, erörtert die kognitiven Prozessen bei der Bildwahrnehmung und behandelt semiotische und medienwissenschaftliche Ansätze zur Interpretation von Bildern. Neben visuellen Bildern allgemein geht es auch um mentale Bilder, um Photographien, Malerei, Computergraphik sowie um Bilder in der Werbung. Weitere Themen sind die Beziehung zwischen Bild und Text; die Rolle der Zeit bei der Wahrnehmung von Bildern, die Beziehung zwischen Bildern und Musik; die kultur- und mediengeschichtliche Evolution der Bilder; das Imaginäre, das Reale und das Symbolische in den Bildern; die zeichentheoretischen Unterschiede von Bildern, Malerei und Photographie aus der Sicht der Peirceschen Semiotik und schließlich die Frage nach Wahrheit und Lüge in Bildern. Einzelne Kapitel dieses Buches erschienen bzw. erscheinen parallel auch in englischer und deutscher Sprache (u. a. für den Suhrkamp-Band Die Welt als Hypothese von U. Wirth). Eine Übersetzung ins Spanische ist in Vorbereitung.
Semiotik der digitalen Medien Zeichenprozesse bei der Datenverarbeitung im Computer sind das Thema der Artikel von Winfried Nöth "Representation in semiotics and computer science". Die Theorie der digitalen Medien ist das Hauptthema des Bandes Medientheorie und die digitalen Medien, hg. v. Winfried Nöth und Karin Wenz, der in der Kassel University Press erschien. Der Band enthält u. a. die Beiträge: L. Santaella "Der Computer als semiotisches Medium" (übers. von K. Wenz und W. Nöth), G. C. Tholen "Die Zäsuren der Medien", K. Wenz "Der Text im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit", H.A. Meyer "Skizzen zu einer Theorie der interaktiven Medien" und M. Faßler "Telephobien und digitalisierte Fernen".
Semiotik der Landkarten Landkarten als synoptisches Medium ist der Titel des Zeitschriften-Sonderheftes der Zeitschrift für Semiotik (20.1), den Winfried Nöth und Dagmar Schmauks (Berlin) 1998 veröffentlichten. Neben W. Nöths Beitrag "Kartosemiotik und das kartographische Zeichen" berichten in dieser interdisziplinären Publikation u. a. D. Schmauks über "Landkarten als synoptisches Medium", H. Schlichtmann über "Kartieren als Zeichenprozeß", G. Hofbauer über "Zeit und Raum in geologischen Karten", D.R. Montello über "Kartenverstehen aus der Sicht der Kognitionspsychologie" (übers. v. D. Schmauks und W. Nöth) sowie M. Warnke über eine mittelalterliche und "nun wieder virtuelle" Weltkarte.
Comics, Film und Werbung Zu den Einzelmedien Comics, Film und Werbung arbeitete Winfried Nöth den aktuellen Stand der semiotischen Forschung auf. Es gelangten längere Artikel zur Semiotik dieser Medien für das Handbuch der Semiotik zum Abschluß. Verwandt mit diesem Themenkreis ist auch Nöths Beitrag "Der Zusammenhang von Text und Bild" für das internationale Handbuch Text- und Gesprächslinguistik, das beim Verlag de Gruyter (Berlin) erscheint.
Verwandte kulturwissenschaftliche Arbeiten im Umfeld des Themenkreises Im Schnittbereich zwischen Semiotik, Medien- und Kulturwissenschaft stehen weitere Arbeiten von Winfried Nöth, die 1997-1999 zu folgenden Themen erschienen (vgl. Literaturverzeichnis): Umberto Ecos Kultursemiotik, die Semiotik des kulturell Anderen (im Druck), Symmetrie und Symmetriebrüche in Zeichenstrukturen und semiotischen Systemen, die Semiotik des Alltagslebens und die Semiotik der Mensch-Umwelt-Beziehungen.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 13:55