Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Untersuchung des Schnelligkeitsverhaltens durch Optimierung der Pausenlänge


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 19911993


Zusammenfassung
Im Schnelligkeitsbereich basiert die Leistungsfähigkeit neben genetischen Voraussetzungen vornehmlich auf der Ausprägung koordinativer Prozesse im neuro-muskulären System. Deshalb gelten zum Erwerb schnellkoordinierter Bewegungen Gesetzmäßigkeiten des Bewegungslernens. Die Untersuchung ergab, daß vor allem Reminiszenzgewinne nach längeren Übungsphasen auftreten.


Weitere Projektbeteiligte

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:55