Project without external funding

Der semantische Wandel ethischer Schlüsselbegriffe im frühen Englischen Roman


Project Details


Abstract
Der Anfang des Englischen Romans als Gattung wird gemeinhin mit Defoe, Richardson und Fielding im 18. Jh. angesetzt. Dies ist durch die Unterdrückung der Literatur während der puritanischen Cromwell-Diktatur zu erklären, denn bereits zur Shakespearezeit entstanden, wie in Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland, Staatsromane sowie Frühformen des pikaresken, bürgerlichen und gesellschaftlichskritischen Romans. Nachzuweisen ist dies durch die Begriffsgeschichte der Kardinaltugenden in ihrem semantischen Wandel von
WISDOM zu CLEVERNESS
JUSTICE zu OPPORTUNISM LOVE zu CHARITY
COURAGE zu INDUSTRY FAITH zu PRUDENCE
HONOUR zu INNOCENCE HOPE zu OPTIMISM

Last updated on 2017-11-07 at 13:57