Project without external funding

Wissenschaftliche Karrieren von Frauen im europäischen Vergleich - das Beispiel der schwedischen und dänischen Hochschulen


Project Details
Project duration: 19971999


Abstract
Die Untersuchung war in ein international vergleichendes Gesamtprojekt zur beruflichen Situation sowie zum Verlauf der Karrieren von Wissenschaftlerinnen eingebettet. Sie sollte zur Erweiterung des Länderspektrums des Gesamtprojektes über wissenschaftliche Karrieren von Frauen in 10 europäischen Ländern (5 Länderpaare) beitragen.

Ziel des Projektes war es, unterschiedliche berufliche Situation von Wissenschaftlerinnen in Europa zu untersuchen, um so die Strukturen und Bedingungen herauszuarbeiten, die Karrieren von Frauen als Wissenschaftlerinnen hemmen bzw. begünstigen.
1997 wurden in Zusammenarbeit mit den Kontaktpartnerinnen in Schweden und Dänemark Länderstudien erstellt, diese enthalten Informationen über den Stand der Forschung zu hochqualifizierten Frauen im Wissenschaftsbereich, über die Hochschul- und Bildungsgeschichte (der Frauen), die Struktur des Hochschulsystems, die Selektion im Bildungssystem, die Situation von Frauen in Hochschulen, Laufbahnstrukturen, das Sozialprestige und den Marktwert des Wissenschaftlerberufs sowie Frauenförderung und Familienförderung. Eine vom Higher Education Council der schwedischen Regierung in Stockholm organisierte Tagung ,The Promised Land... The Gendered Character of Higher Education" im August 1997 bot die Möglichkeit, einen umfassenden Überblick über die skandinavische Sicht auf den Problembereich, wissenschaftliche Karrieren von Frauen an Hochschulen" anhand von Erfahrungsberichten und Forschungsprojekten aus den verschiedenen skandinavischen Ländern zu erhalten. Im Zusammenhang mit dieser Tagung konnten weitere Kontakte zu norwegischen und finnischen Forscherinnen geknüpft werden.



Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 13:57