Project without external funding

K ? Kinder begleiten und verstehen lernen. Eine Praxisinitiative für Grundschullehramts- und Magisterstudierende im Hauptstudium (Durchführung und Koordination: Susanne Pietsch)


Project Details
Project duration: 05/200107/2007


Abstract
Um die Theorie-Praxis-Vernetzung in der universitären Lehrerausbildung in Kassel zu verstärken und die Anbahnung reflexiver, diagnostischer Kompetenzen zu unterstützen, existiert das Lehr-Forschungsprojekt Projekt K ? Kinder begleiten und verstehen lernen. Es richtet sich vor allem an Studierende für das Lehramt an Grundschulen, aber auch Studierende aus den Bereichen Sozialwesen und angehende Magister-Pädagogen können mitarbeiten. Die Vielgestaltigkeit der Lebenswelt von Kindern lässt auch die Aufgaben der Grundschule anspruchsvoller werden und macht eine Ausbalancierung zwischen sozialpädagogischen Orientierungen und schulpädagogischen Aufgaben erforderlich. Als angehende Lehrer und Lehrerinnen müssen sich Studierende daher für die spätere pädagogische Arbeit Kindern mit deren Kindheitswelten und ?kulturen auseinandersetzen. Dafür sollen sie im Projekt Kinder wahrnehmen und verstehen lernen, und sich mit den Lebensproblemen der Kinder auseinandersetzen - und das nicht nur theoretisch. Studierende übernehmen einjährige Patenschaften oder arbeiten ein Jahr in sozialpädagogischen Spielgruppen der Erziehungsberatungsstelle in Kassel mit. Das Projekt K ist darauf ausgerichtet, Lehramtsstudierenden einen kontinuierlichen, eigenverantwortlichen Praxisbezug zu ermöglichen. Sie sollen dabei sich selber besser kennen lernen und eigene Handlungen und Erfahrungen kritisch reflektieren mit dem Ziel, den Bezug für den späteren pädagogischen Alltag in der universitären Ausbildung zu konkretisieren. Gleichzeitig lernen sie, einem zuwendungsbedürftigen Kind begleitende Unterstützung und individuelle Förderung zu geben. Ziel des Forschungsprojektes ist es, anhand narrativer Interviews und Portfolios individuelle Lernwege und Veränderungsprozesse einzelner Studierender im Hinblick auf Perspektivenübernahme und hermeneutisches Verstehen von Kindern im pädagogisch-erzieherischen Kontext zu rekonstruieren.

Last updated on 2017-11-07 at 13:58