Project without external funding

Spannungsmessung an Stahl mittels spezieller Wirbelstromsensorik und mit dem Anwendungsgebiet der Zugbelastungsüberwachung von Spanngliedern


Project Details
Project duration: 01/200103/2005


Abstract
Das Vorhaben soll die Grundlagen zur Spannungsmessung im Stahlprüfling mittels spezieller Wirbelstromsensorik legen und es soll eine technische Realisierungsmöglichkeit ohne aufwendige Kalibrierung erarbeitet werden. Zur Messung der absoluten mechanischen Spannung in Stahl soll zuerst die Reproduzierbarkeit der Meßwerte durch eine geeignete Signalverarbeitung und den Einsatz von Multisensoren weiter verbessert werden. Hieraus sind Modelle für die Zusammenhänge zwischen der in der Spannlitze wirkenden äußeren Belastung und der in den zugehörigen Einzeldrähten der Litze gemessenen Spannungen herzuleiten. Danach wird ein Prototyp zur Spannungsmessung für die Zugbelastungsüberwachung von Spanngliedern entwickelt. Dafür wird eine Präzisionsmessung der Spulenimpedanz des Wirbelstromsensors durch selbstkalibrierende Meßverfahren realisiert. Um die Meßunsicherheit zu verringern, sollen einerseits Systemrauschen und Fremdfeldstörungen durch Signalverarbeitung unterdrückt und andererseits Meßabweichungen durch Kompensation und Kalibrierung reduziert werden. Für das Kalibrieren des Prototyps müssen Referenzproben mit und ohne äußere Spannung zur Verfügung gestellt werden. Langzeit-Untersuchungen sollen im Labor und im Prüffeld in Hinblick auf die Überwachung von Brückenbauwerken mit dem zu entwickelnden Meßsystem durchgeführt werden.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 13:59