Drittmittelprojekt

Bürgerpräferenzen zur interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ)


Zusammenfassung
Viele hessische Gemeinden arbeiten mit ihren Nachbargemeinden zusammen, z.B. in Verwaltungsangelegenheiten oder in gemeinsamen Gewerbegebieten. Die Gemeinden sehen in dieser Zusammenarbeit ein wichtiges Instrument im Kampf gegen leere Kassen und die Folgen des demographischen Wandels. in dem Projekt geht es um die Erfassung der Wählerpräfrenzen zum Thema Interkommunale Kooperation. Dazu werden Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Kassel, im Werra-Meißner-Kreis und im Odenwaldkreis zu ihrer Einstellung zur Interkommunalen Zusammenarbeit befragt. In Landkreis Kassel wird zusätzlich nach der Regionalreform gefragt.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 15:15