Project without external funding

Die Optimierung des Kartoffelanbaus im Ökologischen Landbau hinsichtlich der Weiterverarbeitung zu Pommes frites und Chips


Project Details
Project duration: 05/200310/2005


Abstract
Ziel des Projektes ist es, den Einfluss von Standort Sorte, sowie pflanzenbaulichen Maßnahmen auf die Verarbeitungsqualität von Kartoffeln im Ökologischen Landbau zu untersuchen und zu bewerten.
Das Projekt ist als Kooperationsprojekt mit dem Fachgebiet Ökologischer Landbau der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und dem Institut für ökologischen Landbau des Johann Henrich von Thünen Institut in Trenthorst konzipiert. Der Projektteil des Fachgebietes Ökologischer Land- und Pflanzenbau umfasst Feldversuche auf dem Lehr- und Versuchsbetrieb der Universität Kassel, der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen und dem BIOLAND-Betrieb Meyerhof Schreiber zu Belm, bei Osnabrück.
Durch die Feldversuche soll der Einfluss von Sorte,, Standort, Vorfrucht, Pflanzugtvorbereitung, Pflegemaßnahmen und Düngung auf Ertrag und Eignung von ökologisch erzeugten Kartoffeln für die Weiterverarbeitung durch Industrie, zur Ernte und nach Lagerung (8° C)bewertet werden. Die Qualitätsuntersuchungen der Knollen aus den Feldversuchen werden an das Institut für Sicherheit und Qualität bei Getreide des Max-Rubner-Institutes in Detmold vergeben, die über die hierfür notwendigen Pilotanlagen verfügen.

Last updated on 2018-01-02 at 10:16