Drittmittelprojekt

Erarbeitung von Managementempfehlungen zur Kleingruppenhaltung für Legehennen unter Praxisbedingungen im Vergleich zur Volierenhaltung


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/201012/2012


Zusammenfassung


Das Ziel des Projektes ist es, die Auswirkungen der Kleingruppenhaltung und verschiedener Formen der Volierenhaltung für Legehennen auf Tiergesundheit und -verhalten, Wirtschaftlichkeit, Hygienestatus und Umwelteinträge unter den Bedingungen der landwirtschaftlichen Praxis zu beschreiben und Managementhinweise abzuleiten, die der Praxis als Entscheidungshilfen zur Verfügung gestellt werden können. Bundesweit sollen in etwa 70 Ställen mit Kleingruppen- bzw. Volierenhaltungen jeweils einmalig im letzten Drittel der Legeperiode die genannten Parameter erhoben werden. Die beteiligten Datenerfasser der verschiedenen Projektpartner werden ausreichend geschult, so dass sichergestellt werden kann, dass auf allen Betrieben Daten mit identischer Methodik erhoben werden. Die Erarbeitung von Steuerungsmechanismen und Managementoptionen für die untersuchten Haltungssysteme soll dazu dienen, bundesweit Empfehlungen als Entscheidungshilfen für den Einsatz und den Betrieb von Kleingruppenhaltungen und Volieren ableiten zu können.



Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)



Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:01