Drittmittelprojekt

Chemiekisten-Projekt


Zusammenfassung
Viele Lehrkräfte sind öfter in der Situation, dass sie gern Experimente in den Unterricht eingeplant hätten, um abstrakte naturwissenschaftliche Sachverhalte möglichst anschaulich und realitätsnah zu vermitteln. Im Schulalltag ist dieses Anliegen oft schwer zu realisieren, da es einen hohen Zeit-, Material- und Organisationsaufwand verlangt. Nicht zuletzt aus Kostengründen scheitern viele Ideen zum Experimentieren auf dem Weg ins Klassenzimmer. Wir kennen diese Problematik gut, weshalb wir sie seit den 1990er Jahren in der Lehrerausbildung zum Thema gemacht haben. Im Rahmen von Examensarbeiten entstanden in diesem Zusammenhang zahlreiche Experimentiersets, die von den Studierenden sowohl fachlich als auch methodisch-didaktisch ausgearbeitet und zum Teil auch erprobt wurden. Im Mittelpunkt jeder Kiste steht ein alltagsnahes Thema aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. In den Kisten enthalten ist ein Großteil der benötigten Materialien und Geräte. Darüber hinaus stehen Versuchsanweisungen, Informationsmaterial zum Nachlesen von Sachinformationen, Anschauungsmaterial und zum Teil Handreichungen für den fächerübergreifenden Unterricht zur Verfügung.


Forschungsfelder


Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:01