Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Evaluation ingenieurwissenschaftlicher Hochschulausbildung in Ländern der MEDA-Region (EvQua-MEDA-Projekt)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20042006


Zusammenfassung
Mit den seit 1990 durchgeführten TEMPUS-Programmen versucht die Europäische Union, in nicht-assoziierten Partnerländern die Reformprozesse im Hochschulbereich zu unterstützen. Seit 2002 hat die EU dieses Programm auf den Mittelmeerraum ausgeweitet (Tempus/MEDA).
Ziel des Gesamtprojektes "Quality Assurance - MEDA-Region Project" war die Einrichtung bzw. Förderung von Qualitätssicherungssystem im Hochschulsektor von sieben MEDA-Ländern (Algerien, Ägypten, Jordanien, Libanon, Marokko, Syrien, Tunesien).
In 14 Institutionen, die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung anbieten, sollte das Qualitätsbewußtsein verbessert und Evaluationsmethoden getestet werden, die in der Folge an die nationalen Bedingungen angepasst werden sollten. Schließlich wurde ein Erfahrungsaustausch zwischen den diversen Institutionen in den unterschiedlichen Phasen der Implementation von Qualitätssicherungssystemen ermöglicht. Der Bereich der Ingenieurwissenschaften wurde gewählt, da hier eine größere Akzeptanz für Evaluationsinstrumente und Qualitätssicherung sowie größere internationale Offenheit erwartet wurde als in anderen Fächern.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:01