Project without external funding

Selbständigkeitsorientes fachliches Lernen in den Naturwissenschaften durch kognitiv anspruchsvolle Aufgaben mit gestuften Lernhilfen


Project Details
Project duration: 12/200404/2007


Abstract
Komplexe Lernaufgaben und deren selbstständige Bearbeitung durch die Schüler werden insbesondere von den naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken zur Veränderung der Aufgabenkultur gefordert (z. B. Ball, 2003; Leisen 2001). Bisher gibt es kaum experimentelle Untersuchungen über die instruktionspsychologischen Randbedingungen, unter denen Lernaufgaben ihre theoretische begründete Wirksamkeit auch entfalten können. In einem Experiment mit 30 Schülerpaaren (Jahrgangsstufe 9) haben wir untersucht, inwieweit gestufte Lernhilfe (vgl. Leisen, 1999) das selbstständige Bearbeiten von Aufgaben unterstützen. Die Schüler bearbeiten eine komplex naturwissenschaftliche Problemstellung. 15 Paare bearbeiteten die Aufgabe mit gestuftem Lernhilfen, die anderen 15 Paare mit einer den Lernhilfen inhaltsadäquaten Musterlösung. Bei der Bearbeitung mit gestuften Lernhilfen entschieden die Schüler selbstständig, ob und wann sie eine Lernhilfe in Anspruch nehmen wollten. Gemessen wurden die Lehrausgangslage (Vorwissen, Textverständnis, Intelligenz, Selbstkonzept, Zielorientierung), das Lernverhalten (Lernzeit, Nutzung von Hilfen, Kommunikation), das Lernerleben (affektives und kognitives Erleben, Attributionen) und der Lernerfolg (Aufgabenlösung, Transfer). Die Ergebnisse zeigen positive Wirkungen der Hilfen auf allen drei abhängigen Variablengruppen. Die Quantität und Qualität inhaltsbezogener Kommunikation in den Lernpaaren konnte nicht als vermittelnder Prozess zwischen Lernhilfen und Lernerfolg belegt werden.


Principal Investigator

Last updated on 2020-22-06 at 12:59