Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Ansätze für ein europäisches Credit-Transfer-System im Bereich lebenslanges Lernen: ECVET feasibility-Study


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20032006


Zusammenfassung
Im September 2003 startete das INCHER-Kassel ein Projekt zum Thema: "European approaches to credit (transfer) systems in VET: an assessment of the applicability of existing credit systems to the development of a European credit (transfer) system for vocational education and training (ECVET)", kurz "ECVET feasibility" genannt. Isabelle Le Mouillour und Ulrich Teichler werden mit diesem Projekt, zu dem die Europäische Kommission angeregt hat, auf der Basis von Erfahrungen in allen Bildungsbereichen (inkl. der Hochschule) eine Studie dazu erstellen, in welchem Maße und unter welchen Bedingungen bereits bestehende Ansätze des Credit-Transfers zur Entwicklung eines europäischen Credit-Systems im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung beitragen können.
Die Studie ist Teil des Implementationsprozesses einer Entschließung des Europäisches Rates zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung vom November 2002 (Official Journal C 013, 18/01/2003). Eine von der Europäischen Kommission eingerichtete Arbeitsgruppe zu "Credit transfer in VET" (Vocational Education and Training) soll u.a. auf der Grundlage der Kasseler Untersuchung: "investigate how transparency, comparability, transferability and recognition of competences and/or qualifications, between different countries and at different levels, could be promoted by developing reference levels, common principles for certification, and common measures, including a credit transfer system for vocational education and training"
In der Studie wird u.a. ein Bezugsrahmen für den Vergleich bereits vorhandener Element und Ansätze in Richtung eines Europäischen Credit-(Transfer)-Systems entwickelt sowie ein Leitfaden für Länder-Reviews und eine Stakeholder-Untersuchung konzipiert. Die Studie bezieht folgende Länder ein: Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Spanien und Ungarn. Folgende Ergebnisse des Projektes werden erwartet: ein umfassender Überblick über die verschiedenen einsetzbaren Modelle von Credit-Systemen, ein Vorschlag für ein Set gemeinsamer Grundsätze für ein Europäisches Credit-(Transfer)-System im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie Vorschläge für ein länderübergreifendes Credit-Transfer-Pilotprojekt unter der Beteiligung von zwei oder mehr Mitgliedstaaten.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:02