Drittmittelprojekt

Erstellen einer digitalen GIS-Karte zur Wiedervernetzung im europäischen Rahmen (EU-Karte Wiedervernetzung)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 03/201502/2016


Zusammenfassung
Ziel des Werkvertrages ist die Erstellung einer synoptischen Karte, die sämtliche vorhandenen digitalen Daten von 12 ausgewählten EU-Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Liechtenstein, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei und Tschechien) zum Lebensraumverbund und Vernetzungskonzepten zusammenführt. Die inhaltlich stark unterschiedlichen Konzepte der EU-Länder gilt es in vereinheitlichter Form zusammenzuführen, auszuwerten und darzustellen. Für geplante internationale Tagungen 2015/2016 zum Thema „Wiedervernetzung in Europa“ an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm ist als Diskussionsgrundlage eine europaweite Karte der vorhandenen ökologischen Netzwerke zu erarbeiten, deren Zusammenstellung GIS-basiert und damit fortschreibbar gestaltet wird. Soweit möglich sollen auch vorhandene Querungshilfen dargestellt werden. Auf Grundlage der auf der Tagung im März 2015 zur Diskussion gestellten Europakarte werden weitere vorhandene Länderdaten zum ökologischen Verbund von Lebensräumen eruiert, Kontakte zu verantwortlichen Fachleuten geknüpft und weitere erforderliche Schritte besprochen.

Zuletzt aktualisiert 2017-05-12 um 13:15

Link teilen