Externally funded project

Commune - Entdeckung von Interessengruppen in kooperativen Verschlagwortungssystemen (Commune - Entdeckung von Interesseng. II)


Project Details
Project duration: 07/201102/2013


Abstract


Im sogenannten "Web 2.0" werden demokratische Prinzipien auf die Informationsbereitstellungund Informationsbeschaffung angewendet. Jeder Einzelne kann Wissen darstellen,bewerten und verschlagworten. Dies führt zu einer Vielzahl von neuen Problemen. Sowird z.B. ein Soziologe mit ganz anderen Erwartungen nach dem Schlagwort "Migration" suchen als ein Informatiker, und die Bewertung des einen ist gegebenenfalls irrelevant oder sogar irreführend für den anderen.In dem Projekt "Commune" werden am Hertie-Stiftungslehrstuhl Wissensverarbeitung Verfahren zur automatischen Erkennung von Interessensgruppen entwickelt und getestet.Die besondere Herausforderung bei solchen Verfahren besteht darin, dass zunächst dieBeziehung zwischen Individuen quantiziert und und bewertet werden muss, um anschließend, basierend auf diesem Netzwerk von Beziehungen, eine Einteilung in Interessensgruppenzu entdecken. Dabei sind die Kriterien, anhand derer eine Beziehung zwischen zwei Individuen definiert werden, vielfältig. Neben expliziten Attributen wie zum Beispiel "Beruf", "Hobby" oder "Wohnort" spielen auch implizite Kriterien wie das Nutzungsverhalten in Informationstechnischen Systemen eine Rolle. Denn auch wenn zwei Individuen das gleiche suchen, kann die Art der Informationsbeschaffung sich stark unterscheiden.Diese Vielfalt der möglichen Beziehungen stellt hohe Anforderungen an Methoden zur Erkennung und Bewertung von Interessensgruppen.




Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 15:19