Project without external funding

Agentenbasierter, virtueller Marktplatz für Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen im kostruktiven Ingenieurbau


Project Details
Project duration: 12/200111/2005


Abstract
„Agentenbasierter Marktplatz für die Ausschreibung, Angebotsbearbeitung und Vergabe von Bauleistungen im konstruktiven Ingenieurbau” ist die Entwicklung von Konzepten und Modellen für einen agentenbasierten Marktplatz für die Vergabe von Bauleistungen im konstruktiven Ingenieurbau, der sowohl technischen als auch rechtlichen Anforderungen gerecht wird. Die softwaretechnische Umsetzung der Konzepte, Modelle und Schnittstellen und die anschließende Erprobung des Demonstrators innerhalb einer Simulationsstudie sind ebenfalls Gegenstand des Verbundprojekts.
Das Verfahren der öffentlichen Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen wird gegenwärtig fast ausschließlich dokumentenbasiert durchgeführt. Eine Entwicklung hin zum Einsatz elektronischer Verfahren im Beschaffungswesen zeichnet sich aber deutlich ab. So nutzen viele öffentliche Auftraggeber bereits die Möglichkeit, ihre Ausschreibungen im Internet zu publizieren und damit einem großen Interessentenkreis zugänglich zu machen. Insbesondere haben sich bereits zahlreiche Ausschreibungsportale am Markt positioniert, die Bekanntmachungstexte einer Vielzahl von Ausschreibungen verschiedener Auftraggeber zum Download bereithalten.
Gänzlich neue Möglichkeiten der Kommunikation im Vergabeverfahren eröffnen seit kurzem die Neufassungen der Vergabeverordnung und der VOB, die erstmals eine Angebotsabgabe in digitaler Form vorsehen.
So beginnen sich bereits sog. Vergabeplattformen kommerzieller Anbieter zu etablieren, die nicht nur die Funktion eines zusätzlichen Veröffentlichungsmediums wahrnehmen, sondern die Durchführung des gesamten Vergabeverfahrens in digitaler Form ermöglichen sollen. Die elektronische Beschaffung ist zudem Gegenstand diverser eGovernment-Projekte von Bund, Ländern und Kommunen. Auf Bundesebene nimmt z. B. das Beschaffungsamt als Modellbehörde mit dem Projekt "Öffentlicher Eink@uf Online"an der eGovernment-Initiative „BundOnline 2005” der Bundesregierung teil.
Das Forschungsvorhaben „Virtueller Marktplatz” greift den Portalgedanken auf, erweitert ihn jedoch um ein entscheidendes Element: Allen Marktplatzteilnehmern, insbesondere den Bietern, stehen in jeder Phase des Vergabeprozesses intelligente Software-Agenten zur Seite. Diese sind mit der Fähigkeit ausgestattet, auf dem Marktplatz autonom nach geeigneten Ausschreibungen zu suchen, digitale Verdingungsunterlagen herunterzuladen, eigenständig auf Nachunternehmersuche zu gehen, mit anderen Agenten mittels elektronischer Kommunikation über Preise für Baustoffe und Bauleistungen zu verhandeln und schließlich ein eigenständig kalkuliertes Angebot abzugeben.
Die besonderen Vorteile eines agentenbasierten Verfahrens liegen in der beschleunigten Durchführung des Vergabeverfahrens sowie in der verbesserten Erreichbarkeit und Reaktionsfähigkeit von Auftraggebern und Bietern durch die dauerhafte Präsenz ihrer Agenten auf dem Marktplatz.
Der Einsatz von Software-Agenten auf virtuellen Marktplätzen im Bauvergaberecht ist bisher noch nicht Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen gewesen. Das Forschungsprojekt betritt hier sowohl technisches als auch rechtliches Neuland.
Schwerpunkte des rechtlichen Beitrags sind insbesondere Fragestellungen aus den Bereichen des
Vergaberechts Bauvertragsrechts Multimediarechts (insbes. Fragen der elektronischen Signatur) Datenschutzrechts Zivilprozessrechts.
Insbesondere sind hier auch spezifische rechtliche Probleme des Einsatzes von Software-Agenten zu untersuchen, insbesondere
Fragen der Rechtsverbindlichkeit und Nachweisbarkeit des Agentenhandelns Frage der Verantwortlichkeit und Haftung für Agentenhandeln Sicherung von Integrität und Authentizität agentengenerierter Willenserklärungen Gewährleistung von Vertraulichkeit und Geheimnisschutz Gestaltung rechtsgemäßer Infrastrukturen (Namens-, Lokalisierungs-, Zertifizierungs- Sperr- und Zeitstempeldienste u. a.)

Last updated on 2017-11-07 at 13:38