Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Metaphysik und Kontingenz. Zum Verhältnis von Dasein und Bestimmung im Deutschen Idealismus


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 19932009


Zusammenfassung
Das im Zusammenhang mit dem Habilitationsvorhaben stehende Forschungsprojekt hat zum Ziel, den Problemzusammenhang nachzuzeichnen, der seinen Ausgang von der Kantischen Problematik des Verhältnisses von Dasein und Bestimmung nimmt, über Fichtes Versuch einer Bestimmung des Daseins im absoluten Ich zu Hegels Selbstaufhebung des Ich im Absoluten als Überbietung der logisch-ontologischen Differenz und schließlich zu deren Restitution in der Form einer Entgegensetzung von negativer und positiver Philosophie beim späten Schelling führt, durch die dann auch die Frage nach dem Verhältnis von Dasein und Bestimmung erneut (etwa bei Cieszkowski, Kierkegaard und Marx) aufgeworfen wird. Die Forschungen werden fortgesetzt.


Projektleitung

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:03

Link teilen