Project without external funding

Neue dialogische Kommunikationsmethoden für die nachhaltige Regionalentwicklung Konzeption und Erprobung eines Fortbildungsprogramms inklusive Methodenhandbuch


Project Details
Project duration: 07/200306/2006


Abstract
Nachhaltige Regionalentwicklung bedarf der dauerhaften Mitgestaltung durch die Bürgerinnen und Bürger, und sie bedarf des Verständnisses für die umweltrelevanten Ziele nachhaltiger Entwicklung wie für die Partner der Entwicklung untereinander. Das Vorhaben will einen Beitrag dazu leisten, dass die Bürgerinnen und Bürger sich stärker an der nachhaltigen Entwicklung ihrer Region beteiligen, und hierzu die regionale Kommunikation verbessern. Im Sinne von lernenden Organisationen kann durch den vorgeschlagenen dialogischen prozess- und beteiligungsorientierten Ansatz der Nachhaltigkeitsprozess in einer lernenden Region vorangebracht werden. Die Entwicklung der an Regionsprozesse angepassten Kommunikationsmethoden erfolgt in einem Fortbildungsprogramm, das zugleich in der Schulung von Regionalentwicklerinnen und Regionalentwickler erprobt werden soll. Den Teilnehmenden soll in der Fortbildung neben neuen dialogischen und prozessorientierten Kommunikationsmethoden ein Verständnis von der Region als spezifisches System von Akteuren und deren Beziehungen vermittelt werden. Darüber hinaus soll mit den Teilnehmenden der Fortbildung – und im Rahmen eines offenen Internet-basierten Dialog-Forums mit anderen mehr – das Fortbildungsprogramm selbst weiterentwickelt werden. Um am Bedarf der Regionalentwicklung zu arbeiten, werden sowohl einschlägige Fortbildungseinrichtungen dieses Bereiches als auch Einrichtungen der Weiterbildung im Organisationsbereich als Kooperationspartner eingebunden. Die Ergebnisse des Projektes sollen via Internet und in einem Methodenhandbuch verbreitet werden. Das Projekt wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (dbu) gefördert.


Principal Investigator


Co-Investigators

Last updated on 2017-11-07 at 14:04