Project without external funding

Kommentar zum Buch Tobit


Project Details
Project duration: 01/199512/1998


Abstract
Das Buch Tobit ist ein sog. deuterokanonisches Buch, d.h. es steht in der Septuaginta, der griechischen Bibel, nicht jedoch in der hebräischen; aus diesem Grund gehört es auch nicht zum Kanon der Juden (und später auch nicht zum Kanon der reformatorischen Kirchen, es ist dort ein apokryphes Buch). Tobit ist eines der spätesten Bücher des Alten Testaments und ist nur in griechischer Sprache vollständig überliefert. Es ist ein Beispiel narrativer Theologie in der jüdischen Diaspora der hellenistischen Welt.
In den letzten Jahren ist ein vermehrtes Interesse an der Spätzeit des Alten Testaments festzustellen. Inhaltlich behandelt das Tobitbuch zahlreiche ethische Probleme dieser Umbruchszeit (Ehe- und Familienfragen, Ehrung der Eltern, Tod und Begräbnissitten u.a.), die für ein Bild der Jahrhunderte um die Zeitenwende von großer Bedeutung sind.

Last updated on 2017-11-07 at 13:29