Project without external funding

Mult-Agenten-Systeme


Abstract
Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit liegt im Moment auf der Erarbeitung einer Modellierungs- und Simulationstechnik, die es erlaubt - entsprechend der in den Kognitionswissenschaften formulierten Erkenntnisse - ökonomische Akteure als autonome Einheiten zu betrachten, die Informationen aufnehmen, verarbeiten und in Handlungsorientierung überführen. Mit Hilfe der objektorientierten Programmierung werden dabei zunächst künstliche Umwelten und Agenten im Rahmen eines sogenannten Multi-Agenten Systems zusammengeführt und zur Grundlage einer "bottom up"-Erklärung für die Herausbildung ökologischer und ökonomischer Ordnungsmerkmale (Klima, Vegetationszonen, Preisstruktur, institutionelles Gefüge, Handlungsregelmäßigkeiten) gemacht.
Derartige Multi-Agenten Systeme können dann nach entsprechender Ausdifferenzierung dazu verwendet werden, um in unübersichtlichen Bereichen (wie etwa ökonomisch bedingten Landschaftsnutzungen) erstens vergangene Daten zu erklären und zweitens Zukunftsszenarien zu entwickeln.

Last updated on 2017-11-07 at 13:38