Project without external funding

Historische Mediensemiotik


Project Details
Project duration: 03/200103/2006


Abstract
Die Semiotik der Medien und die Mediengeschichte sind zwei Felder, welche bisher noch unverknüpft sind. Dabei besteht noch keine eigentliche Mediengeschichte, lediglich einzelne Medien-Geschichten zu Einzelmedien sind verfasst worden. Dieses Projekt hat zum Ziel, eine semiotische Mediengeschichte auf der Basis des pragmatistischen Ansatzes von Charles Sanders Peirce zu begründen. So soll einerseits der fehlende Bogen gezeichnet und zugleich ein Instrumentarium geschaffen werden, die restlichen weißen Flecken der Mediengeschichte in der Zukunft zu erforschen. Der evolutionäre Charakter von Kultur und Medien als Zeichen steht im Vordergrund. Mit Hilfe des peirceschen Zeichenmodells können wir die Entwicklung von Medialität in Kulturen entlang der Leitlinien etwa von Oralität, Skripturalität, Bildhaftigkeit, Musik usw. erforschen. Im Mittelpunkt steht dabei die semiotische Natur der Zeichen, nicht die technologische Form der Zeichenträger.

Last updated on 2017-11-07 at 14:07