Project without external funding

Informationstechnische Vernetzung von Arbeitsabläufen in virtuellen Produktentwicklungsprozessen


Project Details
Project duration: 04/199809/2000


Abstract
Im anbrechenden Informationszeitalter werden Information, Kommunikation und Wissen die entscheidenden Erfolgsfaktoren sein. Gemäß dieser Perspektive konzentrieren sich viele Großunternehmen auf die informationstechnische Vernetzung aller wesentlichen Unternehmens-funktionen und schaffen sich damit frühzeitig erweiterte Kernkompetenzen.
Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Verknüpfung von dispositiven und technischen Daten, die letztlich Vorteile bei der Steuerung, Verwaltung und Abwicklung von Kundenaufträgen versprechen und damit zu einem Wettbewerbsvorteil führen. Diese Entwicklung müssen auch KMU's aktiv mitgestalten, weil die Informationstechnologie ein Element ist, die Reaktionsfähigkeit und Flexibilität zu verbessern und damit geeignet ist, das Erfolgspotential auszubauen.
Die Umsetzung von DV-Strategien erfordert erfahrungsgemäß erhebliche Investitionen in Hard- und Software sowie Personal. Insbesondere stelltdie personelle Qualifikation eine Grundvoraussetzung zur Zielerreichung dar, weshalb derzeit eine enorme Nachfrage nach DV-Spezialisten besteht. Zur erfolgreichen Umsetzung betrieblicher Projekte bedarf es weiterhin aber der Zusammenführung von Unternehmens- und DV-Know-how, um überhaupt eine hohe Anwendungsakzeptanz bei entsprechender Nutzanwendung herzustellen. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, Qualifizierungsoffensiven für die eigenen Mitarbeiter zu planen und durchzuführen.
Projektziel:
Im Rahmen dieses ADAPT-Teilprojektes ist ein zielgruppenspezifisches Weiterbildungs- und Trai-ningsangebot für Techniker und Ingenieure in KMU's entwickelt worden, welches Kompetenz in der Nutzung von CAE-Werkzeugen, Netzwerk- und Dateienmanagement sowie Projektsteuerung mit EDM vermittelt. Alle Werkzeuge sind in einem DV/CAE-Demonstrationszentrum an der GhK installiert und für exemplarische Anwendungen eingerichtet worden. Hiermit ist das Angebot verknüpft, mit fachspezifischen Workshops zum Technologietransfer beizutragen und eine Basis zur Selbstentwicklung zu schaffen.

Last updated on 2017-11-07 at 14:08