Drittmittelprojekt

Femtosekundenspektrometer für polarisationsgeformte Pulse (Femtosekundenspektrometer)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 10/201304/2015


Zusammenfassung
Mit dem „Femtosekundenspektrometer für polarisationsgeformte Pulse“ sollen systematisch neue laborbasierte,hochempfindliche und instantane Messmethoden zur chiralen Erkennung an geringsten Substanzmengen erprobtwerden. Im Nachweis kommen vorhandene differentielle Methoden zur Elektronen-, Ionen- undPhotonendetektion zum Einsatz. Unsere kürzlich experimentell gezeigten +/- 10 % Effekte im Photoelektronen-Zirkulardichroismus nach Multiphotonanregung (Angew. Chemie 51 (2012) 5001) unterstreichen denlaborbasierten Ansatz. Vergleichbare Effekte waren bisher nur an Synchrotronstrahlungsquellen gezeigtworden. Die anwendungsorientierte Bedeutung des Vorhabens liegt im Bestreben der Pharmazie, nur nochenantiomerenreine Arzneistoffe einzusetzen. Grundlagenorientiert soll die Wechselwirkung chiraler Moleküle inder Gasphase mit dieser Art strukturierten Lichtes besser verstanden werden, um daraus einen neuen Zugangzur Bestimmung der absoluten Konfiguration zu entwickeln. Das beantragte Großgerät beinhaltet Eigenbau-Hochpräzisionspulsformer als Alleinstellungsmerkmal und soll als solide Basis im hessischenForschungsschwerpunkt „Elektronendynamik chiraler Systeme“ die Fortführung und Erweiterung der bisherigenExperimente sichern, da das über ein Jahrzehnt alte vorhandene Femtosekundenspektrometer mit laufendenProjekten komplett überlastet (und störanfällig) ist.


Projektleitung

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:39