Project without external funding

Einsatz von Datenbanksystemen für das Management technischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse


Project Details
Project duration: 01/199712/1999


Abstract
Die technischen und betriebswirtschaftlichen Abläufe in Industrie, Verwaltung und Wissenschaft sind heute so hochgradig komplex und nebenläufig, daß der unternehmerische Erfolg stark von einem effizienten und gut handhabbaren automatisiertes Prozeßmanagement abhängt. Datenbanksysteme bieten sich hierfür als zentraler Synchonisationskern an und stellen mit ihrem Transaktionskonzept den formalen Rahmen für das Prozeßmanagement dar. Trotz großer Verbreitung von Datenbanksystemen in der Praxis ist ihr Einsatz aber eher propriätärer Natur, d.h. jedes Unternehmen geht beim Einsatz des DBMS seinen eigenen Weg, bzw. jede Applikation innerhalb des Unternehmens nutzt das DBMS anders.
Dies liegt darin begründet, daß man kaum Kriterien für die Identifizierung generischer Einsatzarten kennt.
Dies betrifft u.a. Punkte wie
- Implementierung von Recovery-Strategien (z.B. Recovery als expliziter Bestandteil eines Maschinenmodells)
- Fehlermanagement
- Baukastenstruktur und Wiederverwendbarkeit
- Einbindung von Sensordaten (Echtzeit-Management)
- Simulation
- Versionierung
Diese Punkte sind heute Teil verteilter Anwendungen wie Prozeßautoma-tisierung, Robotiks, CAGD und GIS, Data-Warehousing und Data-Mining, Multimedia.

Ziel dieses neu begündeten Forschungsvorhabens ist es Applikationen zu klassifizieren und daraus modellhafte Einsatztkonzepte, automatisierte Umsetzungstechniken und Standardisierungsvorschläge zu entwickeln, mit deren Hilfe sich Applikationen auf DB-Entwicklungen abbilden lassen.


Last updated on 2017-11-07 at 14:11