Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Ökonomische Analyse von Verfahren zur Verwertung organischer Reststoffe in der Tierernährung


Details zum Projekt


Zusammenfassung
Unter den Alternativen zur Verwertung organischer Reststoffe (vor allem von Speiseabfällen) ist die Verfütterung an Haustiere ein Verfahren, das Umweltaspekten weitgehend gerecht wird. Eine ökonomische Analyse in landwirtschaftlichen Betrieben setzt Untersuchungen zur Futter- und Fleischqualität voraus, verbunden mit Optimierungsplanungen im Fütterungsbereich. Das geplante Versuchsprogramm erstreckt sich auf insgesamt fünf kooperierende Betriebe in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Westfalen.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:13