Externally funded project

Mobile Data Fusion (Mobile Data Fusion: Ermittlung der Fahrgastnachfrage aus AFZS-, WLAN-, Bluetooth- und Verbindungsdaten)


Project Details
Project duration: 12/201811/2021


Abstract

Problemstellung


Der ÖPNVin Deutschland steht vor großen
Herausforderungen. Demografische und sozioökonomische Entwicklungen
sowie Veränderungen im Mobilitätsverhalten führen zu weniger Kunden mit
täglicher ÖPNV-Nutzung, aber zu einem steigenden Kundenpotenzial, das
sich situationsabhängig für ein bestimmtes Verkehrsmittel entscheidet
(multimodales Verhalten). Eine zielgerichtete und kundenorientierte
Angebotsplanung im ÖPNV braucht dringend verbesserte Datengrundlagen, um
der sich rasch verändernden Entwicklung der Nachfrage künftig gerecht
werden zu können. Die manuelle Abbildung der Fahrgastnachfrage mit Hilfe
von sehr aufwändigen Fahrgasterhebungen ist nicht mehr zeitgemäß.


Projektziel


Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines
Verfahrens, das umfangreiche Daten aus verschiedenen Quellen erfasst,
aufbereitet und zusammenführt, um ÖPNV-Betreibern genaue und aktuelle
Informationen zur Fahrgastnachfrage bereitstellen zu können,
insbesondere Informationen über Quelle-Ziel-Verflechtungen und
Umsteigeströme.


Durchführung


Das Verfahren nutzt bereits vorliegende, jedoch
derzeit nicht fusioniert und integriert genutzte Datenquellen (AFZS-,
WLAN-, Bluetooth-Daten, Anfragen an die Fahrplanauskunft sowie Netz- und
Wetterdaten aus der mCLOUD). Basierend auf einer umfangreichen
Erfassung, Aufbereitung und Analyse dieser Eingangsdaten ist die
Entwicklung des Verfahrens zur Abschätzung der Fahrgastnachfrage ein
Schwerpunkt des Verfahrens. Dabei werden Anforderungen des Datenschutzes
von Beginn an mitgedacht und bei der Verfahrensentwicklung
berücksichtigt.


Principal Investigator


Research Areas


Last updated on 2020-05-02 at 12:38