Project without external funding

Das VESTOSINT Wirbelsinterverfahren


Project Details
Project duration: 02/199502/1996


Abstract
Für die Beschichtung von Metallteilen mit einem Kunststoffschutz wird beim Wirbelsinterverfahren das Werkstück erhitzt und in den pulverisierten Kunststoff getaucht. Die Eigenschaften der Kunststoffschicht sind abhängig von der Temperatur, der Erwärmungszeit und der Dicke des Werkstücks.
In diesem Projekt wird eine Prozessmodellierung speziell für Bleche verschiedener Stärken mit Hilfe von Neuronalen Netzen für dieses Verfahren durchgeführt. Das resultierende Softwarepaket BLECHOPT soll dazu dienen, einerseits aus den Eingabedaten Temperatur und Blechdicke die Qualität der Beschichtung in den Parametern Viskosität, Farbverschiebung, Schichtdicke, Glanz und Rauheit vorherzusagen, andererseits aus vorgegebenen Zielwerten für die 5 Parameter die optimale Temperatur zu ermitteln, um die Qualität innerhalb des Zielbereichs zu halten.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 13:40