Project without external funding

Modellierung ökosystemarer Zusammenhänge mit Neuronalen Netzen


Project Details
Project duration: 09/199708/1999


Abstract
Die Ergebnisse der vorangegangenen Projekte zeigen, daß Neuronale Netzwerke für die Modellierung von Ursache-Wirkungsbeziehungen wie auch für die Prognose von Gewässerdaten grundsätzlich geeignet sind und zur Lösung
gewässergutewirtschaftlicher Aufgaben sinnvoll eingesetzt werden können. In diesem Folgeprojekt sollen insbesondere die räumliche und zeitliche Dynamik gewässergutewirtschaftlich relevanter Einflußgrößen detaillierter simuliert und ihre Bedeutung fur ökologische Eigenschaften des Gesamtsystems genauer untersucht werden. Übergeordnete Ziele sind die Entwicklung eines "Fließgewässer-Frühwarnsystems" vor Belastungen aus Kanalnetz und Kläranlagen in urbanen Einzugsgebieten und die Analyse der Wirkungen von natürlichen und anthropogenen Umweltfaktoren auf Besiedlungsmuster benthischer Lebensgemeinschaften. Weitere Aspekte sind die Übertragbarkeit der exemplarisch erarbeiteten Modelle auf andere Gewässer und die Bewertung der Eignung der neuronalen Modelle im Vergleich zu konventionellen Verfahren.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:16