Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Textuelle Aspekte von Skriptsprachen


Details zum Projekt


Zusammenfassung
Elektronische Texte, sogenannte Hypertexte, sind eine faszinierende, neue Form der Textgestaltung. Die (auf dem Bildschirm) sichtbaren "Texte" stellen aber nur ein Oberflächenphänomen dar, dem eine tiefere Ebene zugrunde liegt, das sogenannte Skript. Skripte sind in speziellen Skriptsprachen verfaßt. Diese Dissertation, die sich zu Beginn mit dem Begriff des Hypertextes auseinandersetzte, stellt sich die Frage nach dem Verhältnis des Textes zur Skriptsprache in linguistischer Sicht. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, die wir aus der klassischen textlinguistischen Analyse kennen. Wie Skript und Text zusammenwirken und sich dies linguistisch begründen läßt, ist das Forschungsziel.


Weitere Projektbeteiligte

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:16