Project without external funding

Gewalt in und um Schulen Kassels


Project Details
Project duration: 09/199201/1994


Abstract
1076 SchülerInnen und 261 LehrerInnen von verschiedenen Schulen Kassels (Grundschule bis Gymnasium) gaben über einen Fragebogen Auskunft über Ausmaß und Art der Gewalt an den Schulen. Die Häufigkeit verschiedener Formen der Gewalt (verbale, physische, sexuelle, Erpressung, Sachbeschädigung, Bewaffnung) werden aufgeschlüsselt nach Alter, Schule, Schultyp und Geschlecht aufgezeigt sowie Zusammenhänge (z.B. Einschätzung des Schulklimas) dargestellt. Schülerangaben werden mit Lehrerangaben verglichen. Verschiedene Formen alltäglicher Gewalt sind ubiquitär, aber extremere Formen nach wie vor selten. Eine allgemeine Zunahme von insbesondere eskalierter Gewalt an Schulen konnte nicht bestätigt werden. Entsprechende Aussagen von Lehrern bzw. Lehrerinnen sind abhängig von subjektiven Merkmalen (Alter und Geschlecht). Die Feststellung einer massiven Zunahme von Gewalt an Schulen in jüngster Zeit ist eher eine soziale Konstruktion als Abbild der Schulwirklichkeit.


Co-Investigators

Last updated on 2017-11-07 at 14:18