Project without external funding

Neuwerk 11 Entwicklung und Realisierung einer innovativen Fassadenplatte für den Sitz der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt (Neuwerk 11)


Project Details
Project duration: 20102011


Abstract


Entwicklung und Umsetzung einer innovativen Fassadenplatte aus hochfestem Beton auf Grundlage einer Gestaltidee der Künstlerin Judith Runge, Halle. Realisierung in Kooperation mit dem Kassler Entwicklungs- und Forschungsdienstleister G.tecz.



Die als Keramikarbeit gefertigte Mustervorlage der Künstlerin eignete sich aufgrund von Gewicht und Maßhaltigkeit nicht als direkte Vorlage für den Betonabguss der Fassadenplatte.



Aus diesem Grund wurde die Vorlage an der Universität Kassel (Kathrin Wiertelarz, FG Digitale Entwurfstechniken)  in ein digitales Modell übertragen und als 3-d Modell mit parametrischen Mitteln hinsichtlich Gewicht (Plattenstärke und Noppenamplitude bzw. Anordnung) optimiert, da die Altbaufassade nur für eine begrenzte Lastaufnahme statisch geeignet war.



Das digitale Modell wurde mittels CNC-Technologie aus Holzwerkstoff gefräst und anschließend als Silikonschalung abgeformt.



Die Bauart der Fassadenplatte und ihrer Befestigung weicht teilweise von der DIN 18516-5 ab. Es wurde daher eine Zustimmung im Einzelfall ZiE gemäß §20 Abs.1 und §21 Abs.1 BauO LSA beantragt und bewilligt.




Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:18