Project without external funding

Reorganisation of the Cash Flow in the Municipality of Yaroslavl


Project Details
Project duration: 11/199901/2001


Abstract
Die vielschichtigen Veränderungsprozesse, die gegenwärtig in Rußland stattfinden, stellen die kommunale Ebene vor besonders schwierige Situationen. Die russischen Städte sind finanziell in einem hohen Maß von übergeordneten staatlichen Organen abhängig. Gleichzeitig bestehen die Verwaltungsstrukturen der sowjetischen Ära in einem hohen Maße fort. Daraus resultieren große Schwierigkeiten der Verwaltungen, entsprechend den neuen markt- und demokratieorientierten Verhältnissen zu handeln und diese weiter zu unterstützen. Vor diesen Problemen steht auch die Partnerstadt von Kassel, Jaroslawl (mehr als 600.000 Einwohner, ca. 300 Kilometer nördlich von Moskau). Ziel des Projekts ist es, eine Grundstruktur für eine optimierte und moderne Verwendung der Finanzen in der Stadtverwaltung Jaroslawl zu entwickeln. Ausgehend von den Erfahrungen in Jaroslawl soll eine Verbreitung der Ansätze und Erkenntnisse in ganz Rußland erreicht werden. Kernstück des Projekts sind mehrwöchige Arbeitsaufenthalte von Fachleuten und Wissenschaftler/innen in Kassel und Jaroslawl. Während dieser Arbeitsaufenthalte sollen Strategien und Verfahren entwickelt werden, die eine nachhaltige Modernisierung der Stadtverwaltung Jaroslawl ermöglichen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Kassel, dem Finanzamt Kassel-Goethestraße und dem Ost-West-Wissenschaftszentrum an der Universität Gesamthochschule Kassel durchgeführt.

Last updated on 2017-11-07 at 13:40