Externally funded project

TrustCapules - Vertrauenskapseln für Geschäftsprozesse im Internet


Project Details
Project duration: 05/200609/2011


Abstract


Das Projekt TrustCaps geht daher der Frage nach, wie die Vertrauen begründenden Wesensmerk-male herkömmlicher Geschäftsprozesse auf Geschäftsprozesse im Internet übertragen werden können und welche Konsequenzen dies auf die technische und insbesondere sicherheitstechnische Ausgestaltung nach sich zieht. Es verfolgt dabei den Ansatz, die Elemente, die Vertrauen begründen, in einer Zusammenführung von psychologischem, rechtlichem und technischem Sachverstand zunächst zu identifizieren und sie dann als Bausteine in die Konzeption und prototypische Realisierung von Vertrauenskapseln einfließen zu lassen. Vertrauenskapseln bilden innerhalb des offenen Internet dynamisch etablierbare, geschlossene Schutzhüllen um Subjekte und Ressourcen, innerhalb derer Geschäftsprozesse im Internet überschaubar, nachvollziehbar und mit kalkulierbarem Risiko ablaufen können. Vertrauenskapseln können je nach Verwendungszweck und dem von diesem bestimmten Schutzniveau ganz unterschiedlich ausgeprägt sein. Vertrauenskapseln stellen ein neues Konzept dar, das den Geschäftszweck und den an ihm orientierten fairen und transparenten Interessenausgleich der beteiligten Partner in den Mittelpunkt stellt. Die informationstechnische Realisierung von Vertrauenskapseln macht es notwendig, die tradierte personen- und ressourcenorientierte IT-Sicherheitstechnik zu einer kontextorientierten IT-Sicherheitstechnik weiter zu entwickeln. Diese muss es erlauben, die in Geschäftsprozessen verwendeten lokalen Ausführungsumgebungen dynamisch zu kontrollieren. Zur informationstechnischen Realisierung von Vertrauenskapseln soll auf den von der Trusted Computing Group (TCG) entwickelten Trusted Platform Module (TPM zurückgegriffen werden.

 



Last updated on 2017-11-07 at 14:20