Project without external funding

Weit durchstimmbare hochselektive optische Filter und Empfängerbauelemente für WDM Systeme


Project Details
Project duration: 06/200107/2003


Abstract
Im Rahmen des Forschungsvorhabens sollen InP-basierende, mikromechanisch durchstimmbare Filter- und Detektor-Bauelemente modelliert, entwickelt, technologisch hergestellt und meß-technisch charakterisiert werden.
Derartige Elemente stellen Schlüsselkomponenten zukünftiger glasfaserbasierender optischer Daten- und Telekommunikationssysteme höchster Übertragungskapazität dar. Diese Systeme basieren auf dem Frequenzmultiplexverfahren (WDM) im zweiten und dritten Telekommunikati-onsfenster (1.3 ?m und 1.55 ?m). Um stabil und mit geringem Gegensprechen der Kanäle (cross-talk) innerhalb des ITU Frequenzrasters operieren zu können ist eine Frequenzabstimm-barkeit der Systemkomponenten von entscheidendem Vorteil.
Die Durchstimmbarkeit der optischen Bauelemente erfolgt mikromechanisch. Eine vertikale Luftspaltkavität wird kapazitiv aktuiert. Die Herstellung der mikromechanischen Strukturen basiert auf dem selektiven Ätzen von Opferschichten ("Surface micromachining") und ist kom-patibel mit den Herstellungsverfahren der modernen Mikroelektronik und damit der Massenfer-tigung. Aus der Kombination zwischen optoelektronischen und mikromechanischen Prozessen erwach-sen vielfältige neue Möglichkeiten. Daher wird im Rahmen des vorliegenden Forschungsvorha-bens eine deutliche Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Funktionalität von Filter- und De-tektor-Bauelementen erwartet: ? Weite, kontinuierliche Durchstimmung (delta lambda>40 nm) ? Optische Halbwertsbreite ("Selektivität") < 1 nm ? Spektrale Positioniergenauigkeit < 0.05 nm ? Geringe optische Einkopplungsverluste in Glasfasern, keine Polarisationsabhängigkeit (zylindersymmetrische Apertur) ? Aktuationszeitkonstante (t<200 ms)

Last updated on 2017-11-07 at 13:29