Project without external funding

Überprüfung der Ausweisung des staugeregelten Mains als "stark verändertes Gewässer" im Sinne der EU-Wasserrahmenrichtlinie


Project Details
Project duration: 09/200203/2003


Abstract
Nach Vorgabe der EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRR) werden alle Oberflächenwasserkörper in natürliche (Flüsse, Seen, Übergangsgewässer und Küstengewässer), künstliche und erheblich veränderte Wasserkörper eingeteilt. Die Gewässer, die nicht als künstlich eingestuft werden, fallen zunächst unter die Kategorie "natürlich". Es gilt dann zu prüfen, ob mit der Umsetzung praktikabler Bewirtschaftungsmaßnahmen innerhalb von 15 Jahren nach Inkrafttreten der Richtlinie ein "guter ökologischer Zustand" (Qualitätsziel) erreicht werden kann. Sollte das für bestimmte Gewässer nicht möglich sein, können diese zunächst als "natürlich" eingestuften Gewässer oder Gewässerabschnitte nachträglich der Kategorie "erheblich verändert" (heaviliy modified) zugeordnet werden.

Für "künstliche" und "erheblich veränderte" Gewässer werden geringere Anforderungen an die Gewässerqualität gestellt. Vor allem in Bezug auf eine nutzungsbedingt veränderte Gewässerstruktur (z.B. durch Schifffahrt, Wasserkraftnutzung, Hochwasserschutz) gelten weitreichende Ausnahmeregelungen. Zielaspekt in erheblich veränderten Gewässern ist die Erreichung eines "guten ökologischen Potenzials", das nur geringfügig vom "höchsten ökologischen Potenzial" (Referenzzustand) abweichen darf.

Ziel des vorliegenden Projektes ist es, zu beurteilen, ob der Main oder Abschnitte des Mains als vorläufig "erheblich verändert" im Sinne der EU-WRR auszuweisen ist/ sind. Eine endgültige Ausweisung eines Gewässers als erheblich verändert kann erst nach Überprüfung erfolgen. Dabei wird u.a. untersucht, ob die Nutzungen nicht auch durch Alternativen mit besseren Umweltoptionen ersetzt werden können (WRR, Artikel 4, (3), b). In diese Beurteilung sollen die Ergebnisse von mehr als 30 europäischen Pilotstudien, die im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stattfinden, einbezogen werden. Somit wird es möglich den Main in den Kontext der europäischen Umsetzungsstruktur einzuordnen.


Last updated on 2017-11-07 at 14:23