Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Studien zu Karl Marx und zur kritischen Philosophie gesellschaftlicher Praxis bis zur Gegenwart


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 19922010


Zusammenfassung
Die politischen Umbrüche der letzten Jahrzehnten zeitigen gewaltige Auswirkungen auf die politische Philosophie der Gegenwart. Sie haben uns nicht nur von der Ideologie des Leninismus-Stalinismus befreit, sondern tendieren dazu, die kritische Philosophie gesellschaftlicher Praxis insgesamt aus der philosophischen Diskussion zu drängen. Anknüpfend an einen 10-jährigen Forschungszusammenhang organisierte die IAG-Philosophische Grundlagenprobleme 1993 ein internationales Symposion Kritische Philosophie gesellschaftlicher Praxis, das der Klärung dienen sollte, wo die Brennpunkte einer gegenwartsbezogenen Kritischen Praxisphilosophie liegen. Die Beiträge wurden 1995 publiziert:
Eidam, Heinz / Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (Hrsg.): Kritische Philosophie gesellschaftlicher Praxis. Auseinandersetzungen mit der Marxschen Theorie nach dem Zusammenbruch des Realsozialismus, Königshausen & Neumann, Würzburg 1995, 354 S.
Die Forschungen werden fortgesetzt: Auf dem XXI. Weltkongress für Philosophie vom 10. bis 17. August 2003 wurde ein Round Table zum Thema "Marx als Denker im Zeitalter des Postkommunismus" organisiert, an dem Wolfgang Leo Maar/Sao Paulo, Tom Rockmore/Pittsburgh, Wolfdietrich Schmied-Kowarzik/Kassel, Marek Siemek/Warschau referierten.


Publikationen
Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

2003
2003
2003
1999
1999
1995
1993
1993
1991
1984

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:30