Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Arbeitsmarktbilanz für den Kreis Oberberg


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/200005/2000


Zusammenfassung
Das Ergebnis dieser Analyse liefert für den Oberbergischen Kreis eine Arbeitsmarktbilanz für das Prognosejahr 2010. Die beiden Komponenten einer Arbeitsmarktbilanz - das Arbeitsangebot und die Arbeitsnachfrage - werden mittels statistischer Prognosemethoden geschätzt und in einem Saldo zusammengefasst. Eingesetzt werden Quer- und Längschnittsanalysen, die es ermöglichen, regional disaggregierte Prognosen zu erstellen. Im Ergebnis werden somit für den Kreis Oberberg die Arbeitsmarktentwicklung des Prognosejahres ermittelt, die die Basis für arbeitsmarktpolitische Instrumente darstellt.


Projektleitung

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:24

Link teilen