Project without external funding

Neuartiges Photonen-Plasma-CVD-Verfahren zur Hochgeschwindigkeits-Synthese von Diamant-/Hartstoffschichten


Project Details
Project duration: 02/200301/2005


Abstract
Den größten Einfluss bei der Zerspanung mit geom. bestimmter Schneide hat u. a. die Verrundung der Schneidkante. Im Bereich der Sägetechnik liegt die Schneidkante in einem Bereich, für den es bisher keine gültigen Berechnungsmethoden gibt. Durch Beschichtungsverfahren wird die Schneidkante gerade bei diesem Verfahren entscheidend beeinflusst. Im Rahmen dieses Projektes soll sowohl der Einfluss der Beschichtung auf das Bearbeitungsergebnis als auch der Schichtauftrag ermittelt werden. Mit der Methode der konfokalen Mikroskopie können je nach Tiefenauflösung nur kleine Flächen erfasst werde. Deshalb sollen durch Messen kleiner Teilflächen und Zusammensetzen dieser Segmente die Flächen von Sägezähnen messtechisch erfasst werden. Durch räumliches Anordnen dieser Flächen erhält man ganze Zähne, die dann mittels Software vermessen werden können. Wenn dieses Verfahren vor und nach der Beschichtung erfolgt, kann damit auch der Schichtauftrag und die Verteilung der Schicht auf dem Grundkörper ermittelt werden. Dieses Verfahren wird bisher noch nicht eingesetzt. Sollte es zu positiven Ergebnissen kommen, wird dieses Verfahren mit Sicherheit zu weiteren Forschungsansätzen beitragen.


Principal Investigator


Co-Investigators

Last updated on 2017-11-07 at 14:24