Project without external funding

E³ MOBILWINS - Entwicklung der Effektivität des Elektromobilitätswertschöpfungs- und Innovationsystems


Project Details
Project duration: 05/201012/2011


Abstract
Das Thema Elektromobilität wurde als strategisches Thema von der Bundesregierung identifiziert und ist Teil der aktuellen politischen Agenda. Der im August 2009 durch das Bundeskabinett verabschiedete Nationale Entwicklungsplan Elektromobilität gibt den Rahmen für eine anzustrebende Markteinführung von Plugin-Hybrid- und Elektrofahrzeugen in Deutschland vor. Es wird davon ausgegangen, dass der Markt für Elektromobilität sich zunächst aus regionalen Clustern heraus entwickeln wird und insbesondere der notwendige Aufbau einer Infrastruktur (z.B. für das Laden der Akkumulatoren und den Service der Fahrzeuge) in einem ersten Schritt nicht flächendeckend erfolgen kann. Die heutigen Einsatzpotenziale von Elektro-Fahrzeugen legen einen Ersteinsatz vor allem in Ballungsräumen bzw. in bestimmten regionalen Clustern nahe und im Sinne einer Langfriststrategie werden die größten Verkehrsaufkommen und erschließbaren Kundenpotenziale aller Wahrscheinlichkeit nach in den Ballungsräumen liegen.
Da bereits heute die Weichen für künftige Technologieentwicklungen gestellt werden müssen, wählt der Bund aus den oben genannten Gründen im Förderschwerpunkt "Förderprogramm Modellregionen Elektromobilität" den Ansatz, Elektromobilität aus Modellregionen heraus zu entwickeln und genau diese Ebene gezielt zu fördern. Um die Auswirkungen der Elektromobilität auf den Einsatz erneuerbaren Energien oder die Entwicklung einer neuen Mobilitätskultur und deren Einflüsse auf die Stadt- und Regionalentwicklung besser nachvollziehen zu können, bedarf es eines Verständnisses über innovative Prozesse und Systeme sowie Pfadabhängigkeiten technologischer Entwicklungen.
Die Entwicklung neuer Technologien und industrieller Teilsysteme setzt Innovationen und als Bedingung dafür nachhaltige Innovationssysteme voraus. Die Funktionsweise von Innovationssystemen, also geographisch, sektoral oder technologisch definierte Zusammenhänge von innovierenden Akteuren und den sie beeinflussenden Interaktionen, ist von einer Vielzahl von Teilsystemen, Strukturen und Prozessen abhängig. Dazu gehören u.a. das industrielle Teilsystem, das Wissenschaftssystem, die Politik und auch die Bedeutung der Nachfrage für Innovationen. Das Zusammenspiel dieser Teilsysteme führt zur weiteren Entwicklung entlang technologischer Trajektorien und letztendlich zur Einführung und Durchsetzung von neuen Produkten am Markt. Im Rahmen des Projekts soll deshalb eine Analyse der unterschiedlichen Teilinnovationssysteme in bezug auf die Elektromobilität in Deutschland durchgeführt werden, um Schlussfolgerungen für die weitere Entwicklung dieses Felds ziehen zu können.
Das Projekt E³ MOBILWINS untersucht, welche Rolle die unterschiedlichen Teilsysteme der Elektromobilität bei der Durchsetzung von Inventionen und Innovationen spielen. So können nachhaltigkeits- und technologierelevante Politikentscheidungen auf eine solidere Basis gestellt und unerwünschte Nebeneffekte bereits vor der Entscheidungsfindung ausgeschlossen werden. Mit der Untersuchung von Innovationssystemen und den von ihnen hervorgebrachten Innovationen in Bezug auf die Entwicklung der Elektromobilität betrachten wir den Aspekt der Einflussnahme der Gesellschaft auf die Natur, da das Verkehrssystem hierfür eine wichtige Rolle spielt (Ressourcenverbrauch, CO2 Emissionen, etc.). Darüber hinaus spielt der Automobilsektor in Deutschland bezogen auf die Beschäftigung und als Treiber für Innovationen in anderen Märkten eine zentrale Rolle. Somit hat die Elektromobilität sowohl umweltpolitische als auch industriepolitische Bedeutung.
Zentral ist hierbei, dass das Innovations- und Produktionssystem Elektromobilität von einer ganzheitlichen Perspektive untersucht wird, um Wechselwirkungen zu identifizieren. Die einzelnen Module sind miteinander verzahnt und die Bearbeiter stehen im wechselseitigen Austausch.


Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 14:25